Elektroautos und der Klimaschutz – Eine wichtige, aber nicht ungetrübte Beziehung

Von Jürgen Vagt

Die Klimakonferenz in Paris wirft schon Ihre Schatten voraus, und so ist es nochmal wichtig, das Verhältnis zwischen der Umwelt und dem Elektroauto zu beleuchten.
Es gibt eine neue Studie, die von Klimaforschern veröffentlicht worden ist, prognostiziert im Jahr 2050 doppelt so viele Autos wie heute.
In dieser Studie wird ein ideales Szenario vorgestellt, bei dem die Klimaschäden durch den gegenwärtigen Verkehr am stärksten reduziert worden wären. In Innenstädten sollte die Bewohner auf das Fahrrad steigen und den öffentlichen Nahverkehr nutzen, auch sollte sich Home -Office durchsetzen, damit der Weg zur Arbeit wegfällt. Soweit nicht viel Neues, aber die Autoren machen auch deutlich, dass es nur mit weniger Verkehr möglich ist.

Der komplette Zyklus des E-Autos und seine Umweltwirkungen

Nach und durch den Dieselskandal werden die Stimmen lauter die eine staatliche Förderung von Elektroautos fordern. Weil eben deutlich wird, dass selbst moderne Diesel nicht mehr gegenwärtige CO2 Vorschriften einhalten können. Da in Europa und den USA sich die CO2 Vorschriften weiter verschärfen werden. Damit ist das Ende des Technologiepfades nahe, nun muss die Trendwende zu elektrischen Antrieben kommen.
Aber die Betrachtung des reinen Verbrauches greift zu kurz, denn gerade Hybride sind sehr komplexe Fahrzeuge und benötigen in der Produktion sehr viel Energie. Zudem muss so ein komplexes Fahrzeug auch erst einmal recycelt werden.
Das Ziel ist es die komplette Wertschöpfungkette von Abbau der Ressourcen bis zum Recycling hinsichtlich Ihrer Umweltwirkung des Elektroautos mit klassischen Verbrenner zu vergleichen. Dazu hat das Forschungsinstitut der Fraunhofergruppe für Bauphysik eine Studie veröffentlicht, die besagt, dass die Umweltbelastung bei der Produktion von Elektroautos 60 % höher ist als bei einem klassischen Verbrenner.
Die würde sich dann zwar, durch einen umweltfreundlichen Betrieb wieder ausgeglichen und die Umweltbilanz würde sich dann zugunsten des Elektroautos verschieben.
Die Studie beantwortet auch den Unterschied zwischen Hybrid und voll elektrischen Auto nicht, das wäre auch interessant zu wissen. Durch das Elektroauto kommen internationale Rohstoffe und Ressourcen in die Automobilproduktion und beim Abbau vom seltenen Erden gelten eben nicht hohe Umweltstandards

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de