Elektroautos und Zubehör

Von Jürgen Vagt

Der hektische Markthochlauf hat auch eine unschöne Begleiterscheinung, denn manche Fahrzeuge werden ohne das nötige Zubehör auf den Markt gedrückt. So fehlte beim Renault Zoe ein praktischer Fahrradgepäckträger durch den Hersteller, allerdings haben Zubehörhersteller darauf reagiert und bieten einen Fahrradgepäckträger an. Beim Renault Twizy fehlten zuerst die Türverkleidungen, die aber dann von Hersteller auf dem Zubehörmarkt angeboten wurden.
So gibt es bei den Aufladegeräten auch noch Nachbesserungsbedarf, der durch den Zubehörhandel abgedeckt wird. Ein besserer Überspannungsschutz als auch eine bessere Wärmeabdeckung wird angeboten.
Auch große Zubehörhersteller bzw. Automobilzulieferer springen auf den fahrenden Zug auf und so entwickeln Reifenhersteller wie Goodyear spezielle Reifen für Elektroautos. Reifen für Elektroautos werden noch ein zentrales Thema, denn durch den leiseren Motor werden Abrollgeräusche deutlicher wahrgenommen.
Darauf reagieren die Reifenhersteller mit Reifen, die hinsichtlich Ihrer Abrollgeräusche minimiert worden sind. Nur zur Erklärung, Elektroautos sind natürlich leiser als ein vergleichbarer Verbrenner, weil das Motorengeräusch fehlt. Aber die Abrollgeräusche der Reifen werden als störender im Gesamtgeräuschkulisse wahrgenommen, und daher machen geräuschminimierte Reifen Sinn.

Ladesäulen für Zuhause

Kleine Onlineshops bieten sogar komplette Ladesäulen für Zuhause an und Ladetechnik wird für jeden Hersteller angeboten. Natürlich ist eine privat genutzte Ladesäule nicht für jeden Haushalt sinnvoll, aber positiv ist anzumerken, dass es bereits einen funktionierenden Zubehörhandel um Elektroautos gibt. Also ist der Zubehörhandel auch kein Hemmnis für die Etablierung der Elektroautos mehr.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de