Elektroautos von Volkswagen – Budd und Bob – VW will Pluspunkte bei Amerikaner sammeln

Von Jürgen Vagt

der Name Budd ist wohl Programm, ein Name um den amerikanischen Kunden mild zu stimmen. Volkswagen bringt auf der CES Messe eine Studie des voll elektrischen Bus mit den Namen Budd auf den Markt. Ich kann mich nicht dem Eindruck erwehren, dass sowohl der Ort als auch der Name der Studie gewählt worden ist, um den Kunden in den USA milde zu stimmen, damit ein innovatives Auto mit Elektroantrieb den Dieselskandal vergessen macht.
Also soll ein Auto mit dem sauberen Antrieb die Kartoffeln aus dem Feuer holen, aber schauen wir uns mal die Substanz.
Eigentlich will Volkswagen mit dem Budd zeigen, wie man den guten alten Bus von Volkswagen in die Moderne bringt.
Der legendäre Volkswagenbus der Millionen von Freizeitsportlern und Surfern transportiert hat, soll nun frei von Emissionen auf den Markt kommen.

Marketingrauch auf einer Autoshow oder mehr

In seinen Design erinnert der Budd mehr an einen modernen Van und weniger an dem klassischen Bus und zu dem ist das Fahrzeug sehr in einer Retrooptik gehalten.
Das Fahrzeug soll eine Leistung von insgesamt 225 Kwh also 306 Ps haben, über die eingesetzte Batterietechnik schweigt sich Volkswagen aus, aber die eingesetzte Batterie soll moderner als bei Tesla sein und eine höhere Energiespeicherleistung bieten.
So kommen auch die staatlichen Fahrleistungen zu Stande, der gute Budd soll in der Spitze 180 km/h und von 0 auf 100 km/h in sieben Sekunden schaffen.
Das Schöne an diesem Konzept ist aber, dass das Fahrzeug von Grund auf die Bedürfnisse des Elektroantriebes ausgerichtet ist.
Der Akku ist in der Studie in der Bodengruppe verbaut und sorgt so für ein gutes Kurvenverhalten und ein gutes Raumangebot.
Das Traurige ist aber erstens, dass nicht feststeht ob die Studie auf den Markt kommt und zweitens ein ähnliches Konzept hat Volkswagen schon 2010 auf einer Autoshow präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de