BMW Mini soll Elektroauto werden

Von Jürgen Vagt

Man hört auch aus Unternehmenskreisen, dass BMW den Mini als Elektroauto auf den Markt bringen will, so wird es jedenfalls von dem Elektroautoblog ecomento berichtet: http://ecomento.tv/2016/02/25/bmw-vorstand-mini-braucht-definitiv-ein-elektroauto/ .
Diesen Versuch hatte BMW auch schon in der Frühphase des modernen Elektroautos im Jahre 2009 unternommen. 2010 wurde eine Kleinserie des elektrischen Minis auf den Markt gebracht und diese Kleinserie wurde aufgrund fehlender Wirtschaftlichkeit eingestellt.
2013 kam ja dann der BMW i 3 als Kleinwagen auf den Markt, das wäre wenn ja dann für den elektrische Mini ein Wettbewerber.

Aber es ist auch plausibel, dass der Mini als Lifestyle Kleinwagen einen elektrischen Antrieb bekommt, denn auch andere Hersteller fangen an Ihre Retromodelle zu elektrifizieren. So kommt z. B. Citroen mit dem http://elektroautovergleich.org/citroen-mehari-wird-elektrisch/
In den nächsten zwei Jahren ist laut des Konzernsprechers eine Hybridlösung für den Mini möglich und dann soll in den nächsten Jahren eine voll elektrische Version kommen. Die Hybridtechnik wäre schon in der Gegenwart für den Mini einsetzbar, und die Batterietechnik für eine voll elektrische Version müsste noch weiter entwickelt werden. Das ist für mich verwunderlich, denn BMW wird wahrscheinlich die Batterietechnik im elektrischen Mini verbauen, daher dürfte es keinen großen Entwicklungsbedarf für den elektrischen Mini geben. Aber die Weisheiten der Herren im München ist unergründlich, sei es drum und auch der elektrische Mini findet Eingang in meinen Empfehlungsgenerator: http://elektroautovergleich.org/empfehlungsgenerator-fuer-elektroautos

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de