Details zur Elektroautoprämie

Von Jürgen Vagt

So nun hat der Bundesadler gekreist und gebar eine Förderprämie. Während andere Medien jetzt den volkswirtschaftlichen Sinn oder Unsinn der Elektroautoprämie diskutieren, will ich hier praxisnäher auf die Wirkungen der Elektroautoprämie eingehen. Denn es ist jetzt einfach müßig sich über die Vorteile und Nachteile über der Prämie zu unterhalten, denn nun ist Sie da und vielen Käufern wissen nicht im Detail auf was geachtet werden muss.
Denn die Förderprämie wird zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte von dem Hersteller übernommen werden. Der Bund hat 600 Millionen Euro bereitgestellt und die Hersteller sollen die anderen 600 Millionen übernehmen, so dass insgesamt 1,2 Milliarden in die Förderung fließen. Diese Fördersumme soll bis 2019 ausgezahlt werden, aber wenn die Summe ausgegeben ist, wird die Förderung eingestellte. Man hat keinen Rechtsanspruch auf eine Auszahlung der Förderprämie, wenn die gesamte Fördersumme 1,2 Miliarden ausgegeben ist, dann hat man keinen Anspruch mehr auf die Prämie.

Wann gibt es Staatskohle für Elektroautos

Es wird eine Staffelung vorgenommen, also für voll elektrische Autos werden 4000 gezahlt und bei Hybriden werden 3000 € gezahlt. Der Bund definiert als Hybrid einen von außen aufladbaren hybrid, der eine gewisse Fahrstrecke voll elektrisch fährt ohne den Benzinmotor zu benutzen.
Der Hybrid hat immer eine wie auch immer geartete Kombination zwischen Verbrenner und Elektromotor als Antriebsstrang und es muss zum Fahrzeug äußeren eine Stromaufladung sein.
Ab 2018 soll die Fördersumme jeweils um einen 1000 € reduziert werden, also ab 2018 wird es für den voll elektrischen Auto nur noch 3000 € gezahlt werden und für Hybride werden nur noch 2000 € gezahlt werden. http://www.autohaus.de/nachrichten/kfz-gewerbe-fragen-und-antworten-zur-e-auto-praemie-1793292.html
Eine positive Nachricht für Käufer ist es, dass auch Re-importierte Autos und deren Käufer berechtigt sind, die Kaufprämie zu beantragen.
Neben den 600 Millionen € will der Bund auch noch 300 Millionen € in den Ausbau der Ladeinfrastruktur investieren. Mit dieser zusätzlichen Fördersumme sollen insgesamt 15000 Ladepunkte aufgebaut werden und davon sollen 5000 Schnellladepunkte in Deutschland aufgebaut werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de