Audi und das Elektroauto – Ingolstädter erkennen Nachholbedarf!

Von Jürgen Vagt

Ich denke mir, dass es auch langsam Zeit wird, denn gegenwärtig hat Audi noch nicht einmal ein voll elektrisches Auto auf den Markt, aber es gibt schon vereinzelt einige Hybride in der Angebotspalette. Aber Volkswagen hat ja nun nach dem Dieselskandal einen Strategieschwenk verkündet und darüber habe ich ausführlich hier auf dieser Plattform berichtet: http://elektroautovergleich.org/elektroautos-von-volkswagen-die-zukunftshoffnung-in-wolfsburg/ .
Im Zuge dieses Strategieschwenks muss auch die Tochtermarke von Volkswagen Audi anfangen, massiv die Produktion des Elektroautos auszubauen.
Wie gesagt gibt es in der Gegenwart kein Elektroauto, aber bis zum Jahr 2025 sollen 700000 voll elektrische Autos durch Audi abgesetzt werden. Aber nun ist der Volkswagen der Diesel auf die Füße gefallen und jetzt kann es gar nicht schnell genug gehen. http://elektroautovergleich.org/elektroautos-als-reaktion-von-volkwagen-auf-den-dieselskandal/ .

Voll elektrischer SUV von Audi

Audi plant den Q6 als voll elektrischen SUV mit gut 500 Km Reichweite auf den Markt zu bringen und ähnliche Pläne haben auch Mercedes-Benz und BMW. Diese Ansätze sehen verdächtig nach einer Kopie des Tesla Modell X aus. Eigentlich merkwürdig, denn der voll elektrische Tesla Modell X ist nicht erfolgreich, es wurden weltweit nur 1000 Stück verkauft. Allerdings handelt es sich um eine Studie, und ob der elektrische Q 6 das erste voll elektrische Auto von Audi sein wird, bleibt unklar. Aber das Manager Magazin will erfahren haben, dass ab 2018 der erste voll elektrische Audi von Band laufen sollte.
Der Audi Chef will sparen, damit genügend finanzielle Kraft für die Entwicklung der alternativen Antriebe vorhanden ist.
So etwas habe ich schon vermutet, da Volkswagen nicht sehr aktiv in die Elelktromobilität investiert hat und nun muss der Entwicklungsrückstand zu anderen Herstellern aufgeholt werden. http://www.motor-talk.de/news/700-000-elektro-audi-bis-2025-t5734563.html

Audi A 3 e-tron

Das sind ja alles schöne Zukunftsversionen, aber die Gegenwart ist ziemlich düster. Ich habe mich ja schon in meinen Kindles darüber ausgelassen. Die gegenwärtige Hybridversion des A 3 ist keine Kaufempfehlung und so wie beim Mutterhaus Volkswagen sind die Hybridversionen der Volkswagenmodelle in der Anschaffung so teuer, dass auch die niedrigen laufenden Kosten das Auto nicht rentabel machen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de