Elektroautos von Volkswagen – DIE Zukunftshoffnung in Wolfsburg


Von Jürgen Vagt

Aus Krisen lernt man. Dieses Mantra wird gerade in Wolfsburg beherzigt, denn man möchte wohl nicht mehr als begossener Pudel in Pressekonferenzen über den Dieselabgasskandal sitzen. Nun wird der Konzernumbau bei Volkswagen konkreter und insbesondere soll die Angebotspalette der Automodelle ausgedünnt werden, man will sich auf die ertragsstarken Modelle konzentrieren. Das Ziel der umsatzstärksten Autohersteller wird in Wolfsburg aufgegeben und die Träume Toyota als umsatzstärksten Autohersteller abzulösen werden begraben. Ich hatte ja gehofft, als ich dieses Blogprojekt gestartet habe, das ich hier über elektrische Antriebe berichte, aber anstelle dessen habe ich hier den Grabgesang auf den Dieselantrieb angestimmt. Der Abgasskandal von Volkswagen nimmt hier einen großen Raum ein: http://elektroautovergleich.org/volkswagen-in-einer-existentielle-krise-ganz-deutschland-bangt-ganz-deutschland-nein-die-elektromobilitaetsszene-nicht/
Aber an einer existenzbedrohenden Krise beim größten deutschen Autohersteller und das Ende des Diesels vorbei, denn durch diesen Skandal wurde klar, dass nur mit elektrifizierten Antrieben die strenger werdenden Umweltauflagen erfüllt werden können.

Elektroautos und autonome Autos

Martin Müller der neue Chef von Volkswagen spricht von einem epochalen Wandel und das traditionelle Geschäft als Autohersteller soll nur noch das zweite Standbein des Konzerns werden. Die Zukunft sieht Martin Müller in Elektroautos und dem autonomen Auto und weniger in der Produktion von Verbrennerautos. In der näheren Zukunft sollen es insbesondere automatisierte Lkws von Volkswagen geben und im Jahr 2025 sollen 25 % des Konzernabsatzes durch elektrische Fahrzeuge kommen. Zudem will Volkswagen wie auch andere Autohersteller den Bereich der Mobilitätsdienstleistungen ausbauen. In diesem Zusammenhang ist Volkswagen in die Taxi – App Gett eingestiegen und wie die gesamte Autoindustrie muss sich Volkswagen der Konkurrenz der Softwaregiganten stellen. Denn mit dem automatisierten Auto wollen sich die Softwarekonzerne wie Apple und Google sich in der Autoindustrie breit machen und die klassischen Autohersteller attackieren.
Aber hat Volkswagen noch genug Geld um diese Zukunftsinvestitionen zu tätigen oder saugt der Dieselskandal die ganz finanzielle Kraft aus des Volkswagenkonzerns. http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Richtungswechsel-bei-VW-Prioritaet-fuer-E-Mobilitaet-und-autonomes-Fahren;art15,2263387

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de