Elektromobilität und Handwerk – Welche Chancen gibt es für Handwerker?

Von Jürgen Vagt

ich höre von vielen Elektroautobesitzer Klagen über das Handwerk, denn in Städten wie Hamburg ist es schwierig einen Elektrohandwerker zu finden, der sich mit der Installation von Ladestationen auskennt. Zudem kenne ich auch keine Kooperation zwischen Autohaus und Elektrohandwerker, wenn es um ein komplettes Angebot für ein Solarpanel auf dem Dach und den Verkauf eines Elektroautos geht.
Ich habe mal auf den Seiten des Handwerkes recherchiert und das Handwerk hat ein paar halbherzige Versuche gestartet, Ausbildungsgänge des Handwerkes an das Thema Elektromobilität anzupassen. Aber das wird also noch Jahre brauchen, bis qualifizierte Handwerker auf dem Markt sind.
Insgesamt wirkt das Handwerk sehr zögerlich, denn insbesondere das Elektrohandwerk hat mit der Etablierung des Elektroautos einen Milliardenmarkt vor sich und die beschlossene Kaufprämie wird den Absatz des Elektroautos künstlich stimulieren.
Wenn man sich den Markthochlauf des Elektroautos anschaut, dann müssen Millionen Ladestationen im Land gebaut werden und die Installationen einer Stromabnahmestelle im Haus ist eine originäre Aufgabe des Elektrohandwerks.

Einige Berufe werden profitieren

Allgemeiner kann sagen, das alle Berufe die sich im weitesten Sinne mit Elektrik beschäftigen, werden vom Zukunftsthema Elektroautos profitieren. Dazu gehören auch Elektroniker und Mechatroniker, aber bislang kenne ich noch keinen Handwerksbetrieb der mit dem Service für Elektroautos massiv Werbung macht. Es gibt nur angepasste Ausbildungen und Fortbildungen für verschiedene Handwerksberufe, aber noch keinen überzeugenden Marktauftritt. Nun warum handelt das Handwerk nicht und wartet auf eine Eingebung.

Elektrofahrzeuge im Handwerk

Auch wenn man nicht jede negative Projektion, die im Umfeld von Handwerkern kursieren, akzeptieren muss, so muss doch zugeben, dass das Angebot von leichten elektrischen Fahrzeugen im Vergleich zu Personenkraftwagen relativ mau ist. Daher ist es nur zu verständlich, dass bislang wenige elektrische Nutzfahrzeuge von Handwerkern in deren Flotten eingeführt worden sind. Das wird sich aber wohl in den nächsten Jahren ändern und bei bestimmten Fahrprofilen können Handwerker durch den Einsatz von elektrisch angetriebenen Fahrzeuge sparen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de