Elektroauto-Golf von Volkswagen – Ein Verriss!

von Jürgen Vagt

die Überschrift dieses Blogpostes ist plakativ, aber der Versuch von Volkswagen sich im Markthochlauf der elektrischen Fahrzeuge zu positionieren ist auch plump. Denn natürlich spielt der Volkswagenskandal eine zentrale Rolle, wenn es um neue elektrische Fahrzeuge von Volkswagen geht. http://elektroautovergleich.org/volkswagen-in-einer-existentielle-krise-ganz-deutschland-bangt-ganz-deutschland-nein-die-elektromobilitaetsszene-nicht/
Aber der neue elektrische Golf ist eben technisch nicht auf der Höhe, wenn man sich die Produkte anderer Herstellen anschaut. http://elektroautovergleich.org/2017/02/ein-elektroauto-das-man-kaufen-kann-opel-ampera/
Fangen wir mal mit der Frage an, wie neu und modern der elektrische Golf ist. Eigentlich ist neue Golf nur Eintausend Euro teuer als der Vorgänger und die Batterie hat mehr Ladekapazität. Der neue elektrische Golf soll lauf Volkswagen eine Reichweite von 300 Kilometer schaffen, aber um den ersten Tests vorweg zugreifen muss man wohl sagen wird der neue elektrische Golf nur 200 Kilometer schaffen wird. https://ecomento.tv/2017/02/16/neuer-elektroauto-golf-2017-kostet-ab-35-900-euro/?utm_content=buffera36d8&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Golf gemessen am Klassenstandard

Nun der Tesla 3 soll 300 Kilometer schaffen und der elektrische Ampera soll nach harten amerikanischen Standards 380 Kilometer schaffen. Also sind ehrliche 200 Kilometer vom Golf nicht mehr zeitgemäß, aber das Problem ist grundlegender. Denn sowohl der Ampera als auch der Tesla 3 sind von Grund auf, um die Erfordernisse des elektrischen Antriebs gebaut worden, wohingegen der elektrische Golf nur ein umgebauter Verbrenner ist. Deswegen sind die Leistungsparameter nicht mehr konkurrenzfähig und damit rächen sich eben auch die Versäumnisse von Volkswagen in den letzten Jahren, es wurde einfach nicht genügend durch Volkswagen investiert und nun hat man in Wolfsburg einen Entwicklungsrückstand gegenüber anderen Autoherstellern.

Hektische PR – Maßnahme – oder echte Innovation

Hinter diesem Modell steht einfach eine hektische Maßnahme und wie ich es auch schon in meinen Ratgebern dargelegt habe. http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/
35000 € soll der Golf laut Listenpreis kosten, bereinigt um die Prämie wären das 31000 € und bei einer jährlichen Ersparnis von 400 € gegenüber dem Verbrennergolf wird der elektrische Golf nie in seinem Autoleben rentabel. Es wäre besser gewesen Volkswagen hätte das Investitionsvolumen des neuen elektrischen Golf in andere Modelle investiert. http://elektroautovergleich.org/2017/01/elektroautos-von-volkswagen-der-legendaere-bus-wird-elektrisch/

3 Kommentare

  1. Pingback: Elektroautos von Audi – Fertigung in BrüsselElektroautos von Audi – Fertigung in Brüsselelektroautovergleich.org

  2. Dr.Wolfgang Menssen

    Hallo Herr Vagt,

    Die Vorgehensweise, eine Ist-Messung (VW) mit behaupteten Prospektangaben (Tesla) zu vergleichen, wirkt wuf den ersten Blick nicht wirklich wissenschaftlich. Ich wuerde mich über eine nähere technisch begründete Erläuterung freuen.

  3. Pingback: Elektroautos von BMW – Investitionen ins E-Auto bremsen den GewinnElektroautos von BMW – Investitionen ins E-Auto bremsen den Gewinnelektroautovergleich.org

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de