Volkswagen baut nun Batterien fürs Elektroauto

von Jürgen Vagt

Neues aus Wolfsburg, so wollte ich immer mal einen Blogspost anfangen, aber keine Sorge dieser Blogpost wird nicht langweilig, sondern es geht um den zentralen Engpass im Zukunftsfeld der Elektromobilität. Denn Volkswagen will nun einerseits in die Batterieforschung einsteigen und anderseits in Deutschland Batterien für Elektroautos bauen. Dieses Thema kursiert schon lange in der deutschen Elektroautoszene http://elektroautovergleich.org/elektroautos-deutschland-deutsche-hersteller-uneinig-ueber-heimische-batteriefertigung/
Nun ist die Suche nach deutschen Kooperationspartner erfolglos geblieben und Volkswagen startet einen Alleingang. http://www.dw.com/de/volkswagen-will-eigene-akkus-bauen/a-37908390

Warum ist die Batterie beim Elektroauto so wichtig?

Das ist eigentlich schnell erzählt, denn die Batterie ist von zentraler Bedeutung. Die gegenwärtig einschränkte Reichweite wird erst besser, wenn sich die Batterien verbessern und im Gegensatz zum Maschinenbau gibt es keinen deutschen Batteriehersteller seit Varta sein deutsches Werk Anfang der 1990 er Jahre geschlossen hat. Die Sorge, dass Deutschland seine Vormachtstellung beim konventionellen Autobau verliert und die zentrale Komponente des Elektroautos aus Asien kommt. Die heute verwendeten Lithium- Ionen Batterien werden fast ausnahmslos in Asien gefertigt und es wird schwierig für deutsche Hersteller diesen Entwicklungsrückstand aufzuholen. Viele Industrievertreter und Politiker haben die Sorge, dass man in Deutschland nur noch die Batterie in eine Hülle packt und die Wertschöpfung beim Elektroautobau in China und den USA stattfinden wird.

Volkswagen startet einen deutschen Anlauf

Nun Daimler hat es schon versucht und wollte in Sachsen eine deutsche Batteriefertigung aufbauen, dieser Ansatz wurde aber 2015 begraben, denn man konnte laut Daimler keine wettbewerbsfähige Batteriefertigung in Deutschland schaffen. Ich denke, dass die Volkswagenbetriebsräte eine zentrale Rolle bei der Entscheidung spielten und man darf nicht vergessen, dass das Land Niedersachsen immer noch 20 % der Volkswagenanteile besitzt. Und eine Batteriefertigung in Deutschland wäre eine Maßnahme, um langfristig und stabil Arbeitsplätze im deutschen Automobilbau zu sichern. Ob diese Überlegungen so aufgehen und sich bewahrheiten bleibt fraglich, aber Volkswagen will nun in Deutschland eine Batterieproduktion aufbauen.

1 Kommentar

  1. Attila Ladanyi

    Genauer gesagt:
    „Der deutsche Automobilhersteller Volkswagen möchte in das Forschungsfeld der Batteriezellen einsteigen. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, hat das Wolfsburger Unternehmen zu diesem Zweck für sein Motorenwerk in Salzgitter bereits erste Fachkräfte eingestellt.“

    Für heutige Batterien die bereits mit erheblichen Überkapazitäten in Asien und vielleicht in der USA gefertigt werde, irgendwelche zusätzliche Fabrikanlagen herstellen ist vollkommen sinnlos.
    VW sagt sehr sinnvolle Weise, sie wollen erst einmal was neues bringen, deren Herstellung lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de