Elektroautos als Dienstwagen – Wo lohnt sich das ?

von Jürgen Vagt

nun gibt es 3000 € Kaufprämie für den Kauf von Elektroautos bei gewerblichen Anwendungen und eine Steuerbefreiung für 10 Jahre und trotzdem ist der Absatz von Elektroautos für Firmenkunden mau. Nun grundsätzlich ändert sich nicht viel und es eigentlich unerheblich, ob der neue Firmenwagen mit einem Verbrennermotor oder mit einem Elektromotor angetrieben wird. https://www.betriebsausgabe.de/magazin/elektroauto-dienstwagen-lohnenswert-fuer-geschaeftsfuehrer-ungeeignet-fuer-vertriebler-9296/
Aber das große Hemmnis ist die Frage, wie und ob ein elektrisches Fahrzeug in die betrieblichen Abläufe passt und ob der einzelne Fahrer mit der eingeschränkten Reichweite klar kommt oder nicht.

Welches Fahrprofil passt zu Elektroauto

Nun wir reden jetzt mal nur über den voll elektrischen Antrieb, denn die Veränderung von Diesel zum Hybrid ist nicht gravierend. Wenn man sich die schleppende Akzeptanz von elektrischen Fahrzeugen in der Firmenflotte anschaut, dann ist das schade, weil gerade bei betrieblichen Anwendungen sich ein Elektroauto lohnt. Und ich werde noch im Frühjahr 2017 einen Kurs entwickeln, der sich mit der Frage befasst, wie Elektroautos als Dienstwagen in den Firmenfuhrpark eingeführt werden sollten. http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/
Wie sieht der Kriterienkatalog für Unternehmer aus, mit dem man die Entscheidung über das elektrische Auto begründen kann.

Planbares Tourenprofil ist entscheidend

Wenn man relativ kurze Tagesfahrstrecken sehr häufig wiederholt, also diese kurzen Tagesfahrstrecken mehrfach in der Woche, Monat und im Jahr wiederholt, dann lohnt sich auch schon heute 2017 ein elektrisches Auto. Denn mit so einem Fahrprofil kann man schon heute durch ein elektrisches Fahrzeug sparen, Elektroautos sind zwar in der Anschaffung teuer aber im Unterhalt günstiger. Eine Ladestation auf dem Unternehmensgelände kann natürlich die Flexibilität des Elektroautos steigern, aber diese Kosten müssen natürlich auch erstmal investiert werden. Dann ist natürlich auch noch das Angebot eine Einschränkung, denn momentan kommen immer mehr elektrische Kompakte auf den Markt. http://elektroautovergleich.org/2017/02/ein-elektroauto-das-man-kaufen-kann-opel-ampera/
. In der Mittelklasse gibt es noch kein überzeugendes Angebot und auch in der Oberklasse ist es mau.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de