Elektrobusse weltweit auf den Vormarsch

von Jürgen Vagt

ich hatte ja schon über die Etablierung der elektrischen Busse in Deutschland berichtet, aber international tut sich in diesem Bereich sehr viel und daher will ich ein paar Perspektiven in diesem Themenfeld ergänzen. http://elektroautovergleich.org/2017/03/elektrobusse-im-oepnv-wann-kommen-sie/
Denn die Elektrifizierung des Linienverkehrs hat international schon begonnen und leider zeigt sich hier ein gewisser Entwicklungsrückstand für Deutschland. In London sollen nun voll elektrische Busse eingesetzt werden und hierzu bedient man sich eines chinesischen Herstellers BYD (Build your Dreams). London ist ohnehin ein Vorreiter des elektrischen Fahrens, das war auch schon unter dem konservativen Bürgermeister Boris Johnson. Er war ja eine treibende Kraft hinter dem Brexit, aber auch das klassische und weltbekannte Londoner Taxi wird nun von einem Elektromotor angetrieben. http://www.taxi-times.com/das-beruehmte-london-taxi-faehrt-ab-sofort-elektrisch/

Europaweit die größte Elektrobusflotte

Wenn in Deutschland noch auf neue Busse durch Hersteller gewartet werden, fahren in London zwei elektrische Busse und nun sollen 51 Elektrobusse angeschafft werden. Mit dieser Flotten können ab sofort zwei Linien des Londoner Streckennetzes rein elektrisch betrieben werden. Wenn man den Prognosen trauen kann, werden bald 7 Millionen Passagiere elektrisch in London unterwegs sein. Die Batterietechnologie kommt von BYD aus China und die elektrische Antriebstechnik wird in Schottland zu einem vollständigen Bus verbaut.

Deutsche Hersteller fallen zurück

Nun weltweit gibt es die größte Elektrobusflotte in Shenzhen in China, in Shenzhen hat man bereits seit 2011 Erfahrungen mit elektrischen Bussen im Linienverkehr. Im Linienverkehr von Shenzhen werden bereits 220 Elektrobusse eingesetzt, gleichzeitig ist Shenzhen auch der Stammsitz des Elektrobusherstellers BYD. In Deutschland wird immer noch über die Angebote der etablierten Hersteller geklagt und bislang sind keine konkreten Pläne zur Elektrifizierung deutscher Linienbusse bekannt. In der Tat sind die beiden bekannten deutschen Bushersteller Daimler und MAN mit Ihren elektrischen Versionen überfällig. Ob Sie den Erfahrungsvorsprung der chinesischen Konkurrenz noch aufholen können bleibt fraglich. Zumal es BYD auch schon gelungen ist mit den Flughafentransfer an dem niederländischen Flughafen Schiphol einen europäischen Kunden zu gewinnen, bald wird es auch einen Kurs über die erfolgreiche Einführung von Elektrobussen in Busbetriebe von mir geben. http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

1 Kommentar

  1. Richard Rahl

    Bitte bei hhv.de reinschauen.
    Die Hamburger haben bereits Busse von Polaris (meines Wissens) in Betrieb die voll elektrisch sind. Bis 2020 will der HVV nur noch Elektro Busse kaufen.

    Nicht nur China ist da deutschen Herstellern voraus. Aber nicht alle deutsche Städte pennen 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de