Elektroauto von Volvo – Aus China kommt der erste elektrische Volvo

von Jürgen Vagt

China wird zur Herzkammer der Elektromobilität und zum zweiten Mal beleben chinesischen Investoren eine etablierte Marke, denn nach Saab http://elektroautovergleich.org/saab-150000-elektroautos-fuer-china/ soll nun unter der ehemals schwedischen Marke Volvo ein elektrisches Auto auf den Markt gebracht werden.
Der Vorstandsvorsitzende der Marke Volvo hat angekündigt, dass der Nachfolger der V-40 Klasse mit einen elektrischen Antrieb auf den Markt kommen wird. V-40 ist bei Volvo ein Kompakter und mit diesem Modell will Volvo mit den aktuellen Modellen von Opel http://elektroautovergleich.org/opel-kommt-mit-einem-elektrischen-kompakten-2017/
und Tesla konkurrieren. Neben dem Investitionskapital kommt auch ein technologischer Beitrag, denn der neue elektrische Volvo wird auf einer Plattform eines chinesischen Herstellers Lynx + co gabaut. Mit dieser Plattform erfüllt Volvo auch das Qualitätskriterium eines modernen Elektroautos, denn auch der neue Opel Ampera und der Tesla 3 sind von Grund auf für die Erfordernisse des elektrischen Antriebes gebaut worden. Wohingegen Volkswagen nur seine bestehenden Verbrenner zum Elektroautos umbaut und so eine schlechte Performance erzielt. http://elektroautovergleich.org/2017/02/elektroauto-golf-von-volkswagen-ein-verriss/

China – Investor und Markt

Volvo zielt natürlich wie andere Hersteller auch auf den chinesischen Markt, einfach aufgrund der Größe des Marktes, aber in China ist gegenwärtig im Jahr 2017 schon eine größere Akzeptanz gegenüber den elektrischen Antrieben vorhanden. Wir in Europa bekommen den neuen elektrischen Volvo und für die Elektromobilität ist es eigentlich schade, dass Volvo hat bislang nur ein Hybrid in der oberen Mittelklasse angeboten. Denn Volvo hat eine sehr umweltbewusste Käuferschaft, also Autos für Erdkundelehrer. Volvo baut auch sehr langlebige Fahrzeuge und die Werte sind tief in der Markendna verankert. Umweltschutz muss neben den elektrischen Antrieben auch bald das gesamte Auto langlebiger werden, das bedeutet es müssen auch andere Materialien ins Auto gebracht werden. Es gibt auch bei verschiedenen Herstellern verschiedene Ansätze, also bei Honda gibt es Fußmatten aus Recyclingkunststoffen. Ein nachhaltiges Ziel muss sein, dass Auto wieder länger funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de