Elektroautos und Ressourcen-verbrauch – Eine problematische Beziehung?

von Jürgen Vagt

es hat hitzige Debatte unter meinen Bloglesern gegeben, daher will ich mal versuchen dieses Thema anzugehen. Auch wenn es eigentlich ein Thema für ein Ebook ist, denn es ist eigentlich ein zu komplexes Thema für einen einzelnen Blogpost. Die Batterieproduktion ist ja ich wie bereits geschrieben habe der zentrale Engpass des Elektroautos: http://elektroautovergleich.org/elektroautos-deutschland-deutsche-hersteller-uneinig-ueber-heimische-batteriefertigung/
Und im Wesentlichen geht es um Lithium, nun ich habe hier eine Fraunhoferquelle verlinkt: http://www.isi.fraunhofer.de/isi-de/service/presseinfos/2010/pri10-02.php
Und als Zusammenfassung kann man sagen, dass die jetzt bekannten Vorräte bis 2050 reichen werden, damit man die Elektroautos bauen kann. Dann müssen neue Vorkommen erschlossen werden und neue Verfahren entwickelt werden. Also bei der Batterie und deren zentralem Grundstoff ist erst mal kein Handlungsdruck. Es stellt sich aber die Frage, warum man nicht das Lithium recyclen sollte. Und dazu gibt es schon Forschungsansätze: http://www.wiwo.de/technologie/green/tech/akku-recycling-forscher-gewinnen-lithium-aus-alt-batterien-und-erzgebirge-kristallen/13832436.html
Nur diese Techniken werden lange keinen Einsatz finden.

Seltene Erden – Magnete für Elektroautos

Hier sieht es etwas anders aus, denn das deutsche Zentrum für Luft – und Raumfahrt zeichnet ein negatives Bild: http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/documents/2015/DLR_Stuttgart_STROMbegleitung_Abschlussbericht.pdf
Seltene Erden werden im Elektroauto gebraucht um Magnete zu bauen, nun machen Sie nicht den Fehler vom Namen auf die Verfügbarkeit zu schließen. Denn seltene Erden heißen nur so, Sie sind im Vergleich mit anderen Rohstoffen nicht selten. Es gibt verschiedene Ansätze, um Elektroautos unabhängig von seltenen Erden zu machen. http://www.wiwo.de/technologie/auto/elektromobilitaet-belgier-entwickeln-motoren-ohne-seltene-erden/7788358.html . Man muss aber einschränkend dazu sagen, dass an allen Themen ums Elektroauto geforscht und entwickelt wird. Das bedeutet aber eben nicht, dass die Abhängigkeit von seltenen Erden wirklich gravierend ist. Und die besprochene Studie von Zentrum für Luft – und Raumfahrt hat zwar einen negativen Tenor, aber die Handlungsempfehlungen sind eher lasch. Also das DLR fordert nur die Forschung an Recyclingansätzen und Recyclingmöglichkeiten bei seltenen Erden, man kann aber keine grundsätzlichen Zweifel am Elektroauto und dessen Erfolgsaussichten aus dieser Dlrstudie ableiten. Mehr dazu in meinen Ebooks: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de