Ladestationen für Elektroautos – massiver Ausbau geht voran

von Jürgen Vagt

ich werde gleich wie versprochen eine paar neue Elektroautos vorstellen, aber erst mal gibt es eine neue Meldung über die Entwicklung der Elektromobilität. Die Kaufprämie bleibt weiter unbehelligt und findet keine Akzeptanz unter Elektroautokäufern, aber der Ausbau der Ladeinfrastruktur nimmt massiv Fahrt auf: http://elektroautovergleich.org/2017/03/ladesaeulen-fuer-elektroautos-bund-baut-fleissig-aus/ .
Es gibt einige Stimmen, welche fordern die Kaufprämie zu schleifen und diese Fördersumme in den Ausbau der Ladeinfrastruktur zu stecken. Diese Forderungen kommen naturgemäß von Ladesäulenherstellern, aber in der Tat steigt die Anzahl der Ladesäulen und die Versorgung mit Auflademöglichkeiten wird immer besser. https://www.heise.de/autos/artikel/E-Autos-Zahl-der-Ladesaeulen-steigt-3686623.html

Ladesäulen im öffentlichen Raum

Auch ich bin der Meinung, dass mehr Ladesäulen einen positiven Einfluss auf die Etablierung der Elektromobilität haben wird. Denn momentan ist die vielfach beschworene Urlaubsfahrt und der spontane Verwandtenbesuch mit dem voll elektrischen Fahrzeug nicht möglich. Das würde sich durch eine verbesserte Versorgung mit Ladesäulen verbessern und so nähert sich das Elektroauto dem konventionellen Verbrenner an. Allerdings brauchen viele meiner Fuhrparkkunden öffentliche Ladestationen nicht, unbedingt denn im Taxibetrieb und im Dienstalltag eines ambulanten Pflegedienstes sind die Pausen ohnehin zu kurz, so dass der typische Taxiunternehmer nicht während seines Dienstalltags an den öffentlichen Ladestationen aufladen kann. http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Warum ist die Kaufprämie eine Pleite

Was ich jetzt schreibe ist nur bedingt fundiert, denn ich habe den Eindruck das in anderen vergleichbaren europäischen Ländern die Kaufprämie erfolgreicher ist. Allerdings gilt diese Aussage eher für europäische Nationen ohne eigenständige Autoindustrie, denn momentan sind sowohl Österreich und den Niederlanden schon erhebliche Erfolge bei der Kaufprämien und den entsprechenden Zulassungen zu verzeichnen. Nun die Südeuropäer haben mit Ihren abgewendeten Staatspleiten andere Sorgen als Elektroautos. Aber die Herrschaft der deutschen Hersteller auf dem Absatzmarkt ist eben problematisch für den Absatz von Elektroautos, denn 70 % der deutschen Neuwagen stammen von deutschen Herstellern und 40 % der deutschen Autokäufer bleiben Ihrer Marke treu. Und somit ist das schlechte Angebot der deutschen Hersteller ein doppeltes Problem.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de