Elektroautos als Gebrauchtwagen – Alle wollen Tesla

von Jürgen Vagt

ich habe mich ja schon mit dieser Frage beschäftigt: http://elektroautovergleich.org/2017/03/elektroautos-als-gebrauchtwagen-die-ersten-erfahrungswerte/
Aber nun gibt es von Autoscout erstmals so etwas wie eine Marktübersicht über gebrauchte elektrische Autos und dieses Ranking wird vom Tesla angeführt. Das meist gesuchte Auto ist ein Oberklassefahrzeug für fast 100000 € und der Zweite auf der Liste ist ein Kleinstfahrzeug für knapp 7000 €. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/autoscout24-bestaetigt-tesla-s-ist-das-beliebteste-e-auto-15037190.html . Solche Angaben sind natürlich nicht repräsentativ für den deutschen Gebrauchtwagenmarkt, sondern sind mehr ein Stimmungsbild gegenüber den Elektrofahrzeugen. Man muss sich vergegenwärtigen, dass durchschnittlich 7800 € in Deutschland für einen Gebrauchtwagen ausgegeben werden und das jährlich zwischen 5,5 Millionen und 7,2 Millionen Fahrzeugen im Gebrauchtwagenmarkt verkauft werden. Also ist die Faszination für ein 100000 € Elektroauto nicht real und es wird keine Massennachfrage gegeben, aber trotzdem wird das Elektroauto mit der Marke Tesla verbunden und eben nicht mit den etablierten deutschen Marken.

Relativ wertstabil

Wenn man sich die Wertentwicklung anschaut, dann kann man keinen direkten Vergleich mit den Verbrennern treffen. Denn das lässt sich einfach von Menge her nicht miteinander vergleichen, daher ist die Aussagequalität ziemlich mau. Aber der Nissan Leaf ist gegenwärtig schon veraltet und trotzdem ist er relativ wertstabil, selbst der elektrische Golf ist wertstabil, obschon er nur ein umgebauter Verbrenner ist. http://elektroautovergleich.org/2017/02/elektroauto-golf-von-volkswagen-ein-verriss/

Veraltet die Technik schnell

Ja. Denn in 2017 sehen wir bei Opel, Hyundai und Tesla schon Kompaktfahrzeuge, die Reichweiten um die 300 Kilometer haben und Daimler kündigt schon in der Mittelklasse Reichweiten von 500 Kilometer an. Zudem gibt es immer weniger umgebaute Verbrenner und immer mehr eigenständige Elektroautos, die bessere Fahrleistungen und Reichweiten bieten, weil Sie für die Anforderungen des elektrischen Antriebs konstruiert und gebaut worden sind. Gegenwärtig wären da schon der Hyundai Ioniq, der Opel Ampera und mit Abstrichen der BMW i 3 zu nennen. Für moderne Elektroautos sind Batterien im Fahrzeugboden charakteristisch und ich werde bald einen Ratgeber über elektrische Gebrauchtwagen veröffentlichen: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de