Elektroautos von Hyundai – Eindeutig besser als der elektrische Golf

von Jürgen Vagt

ich habe lange keine Vorstellungen gemacht, aber Hyundai präsentiert einen elektrischen Kompakten. Und um das Fazit vorwegzunehmen, ist der elektrische ioniq ein sehr gutes Elektroauto und bei Weitem besser als der elektrische Golf: http://elektroautovergleich.org/ab-2017-der-elektrische-golf-mit-300-kilometer-reichweite/
ionip ist ein Auto, dass komplett auf die Bedürfnisse des elektrischen Antriebs konstruiert worden ist und damit ist er schon mal besser als die umgebauten Verbrenner, die sich auf dem Markt tummeln. Dadurch sind die Leistungen schon mal besser als bei den Vergleichskandidaten. http://elektroautovergleich.org/hybride-und-elektroautos-von-hyundai-2016/
Aber wenn man den Vergleich auf elektrische Fahrzeuge begrenzt, dann muss sagen 240 realistische Kilometer sind nicht toll. Gut der Zoe von Renault schafft auch nur 200 Kilometer ohne Update, aber der neue Ampera kommt auf ehrliche 380 Kilometer. Daimler kündigt Reichweiten von um die 500 Kilometer für die elektrischen Mittelklassemodelle im Jahr 2020 an, so dass man 240 Kilometer Reichweite als schwach angesehen werden muss.

Elektrischer ioniq ist ein Verkaufserfolg

Trotz der mageren Reichweite ist der ioniq ein Erfolg, denn trotz des hohen Wettbewerbs hat man schon 3 Monate Wartezeit bis man seinen elektrischen ioniq bekommt. Und die positive Einschätzung teile ich bis auf die Reichweite. Denn der Hyundai ioniq ist vergleichsweise preisgünstig, gut ausgestattet kostet er 33000 € und dann kommt noch die Kaufprämie runter. Also preislich wettbewerbsfähig und die Fahrleistungen sind ausreichend. Mit einer Spitze von 173 km/h und eine 0-100 km/h ist der ioniq absolut vergleichbar mit seinen elektrischen Wettbewerbern. Mit Tesla nicht.
Und sonst kann man sagen der elektrische ioniq ist einfach ein Hyundai, also gut verarbeitet und praktisch. Wie auch diese Autotester anmerken, unterscheidet sich der elektrische ioniq nicht von der gewohnten Qualitäten des Hauses Hyundai. http://www.focus.de/auto/elektroauto/praxistest-hyundai-ioniq-electric-der-bessere-elektro-golf-kommt-aus-korea_id_7135452.html
Das nicht durchgehend ein dreiphasiger Ladestandard beim ioniq durchgehalten worden ist, ist schade aber das machen noch einige Konkurrenten. Dieser Punkt und die kurze Reichweite hindern mich daran, den ioniq zum modernsten Elektroauto auszurufen. Aber ein absolut überzeugendes Auto und die Kompaktklasse hat immer mehr ein gutes elektrisches Angebot.

2 Kommentare

  1. Thoralf

    Du vergleichst den (kaufbaren) Ioniq in der Reichweite mit dem (nicht kaufbaren) Ampera-e und einen (ebenfalls unkäuflichen) fiktiven Daimler in 2020 (oder nie) und wertest ihn damit ab? Sorry, der Ioniq IST das derzeit beste E-Auto seiner Klasse, dass man kaufen kann!

  2. Pingback: Das Elektroauto für die Massen – Tesla Modell 3 geht in SerieDas Elektroauto für die Massen – Tesla Modell 3 geht in Serieelektroautovergleich.org

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de