Elektroautos als Taxis – Experiment in Hamburg gescheitert

von Jürgen Vagt 18.12.17

stellt euch mal vor überall auf der Welt werden Taxiflotten mit Elektroautos bestückt, nur in Hamburg kriegen Sie es nicht hin. http://www.allgemeine-zeitung.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/e-taxi–experiment-in-hamburg-gescheitert_18399091.htm
Eigentlich ist es schon schlimm, dass 2017 Elektroautos im Taxidienst noch erprobt werden. Seit 2009 die modernen Elektroautos auf den internationalen Markt gekommen sind, wurden Elektroautos im Taxidienst erprobt. Ich kann mich an Modellversuche aus dem Jahr 2011 oder 2014 erinnern. Zudem sind die Ladesäulen in den Innenstädten, so aufgebaut worden, damit Taxis laden können.

Warum sind Elektroautos im Fuhrpark erfolgreich

Kurze Tagesfahrleistung und eine häufige Wiederholung in einem gewissen Zeitraum. Genau, weil das Elektroauto in der Anschaffung teurer und in laufenden Betrieb günstiger ist als die vergleichbaren Verbrenner. Das predige ich auch in meinen Onlinekursen: http://elopage.com/s/JuergenVagt/elektroautos-im-taxidienst . Bei Taxiunternehmen sind es Shuttleverkehre, denn wenn man von den Hotels in der Innenstadt zum Flughafen will, dann sind es klassische Shuttleverkehre. Eine Strecke häufig wiederholt, und diese Aufgaben lassen sich auch schon sehr gut mit dem Angebot an elektrische Fahrzeugen im Jahr 2017 abbilden. Ich sage aber auch klar, dass man als Taxiunternehmen erst ab 4 – 5 Fahrzeuge aufs Elektroauto umsteigen sollten. Einzelne Taxis brauchen noch die Reichweite des konventionellen Verbrenners, aber größere Firmen können durchaus bei dem bestehenden Angebot umsteigen. Aber irgendwie hat es sich noch nicht herumgesprochen. Sicherlich warten auch viele Taxiunternehmen auf die deutschen Hersteller, denn alleine Daimler hat schon eine dominierende Stellung im Taxigeschäft und von dem Autohersteller mit dem Stern wird erst 2019 eine voll elektrische Mittelklasselimousine auf den Markt gebracht. http://elektroautovergleich.org/2017/04/daimler-gibt-gas-bei-den-elektroautos/
Wenn sich Taxiunternehmen weiterhin so doof anstellen, verschenken Sie einen wichtigen Marketingeffekt, denn ein Elektroauto hebt ein Taxiunternehmen noch aus der anoymen Masse der anderen Dienstleister hervor. Und bei Kunden sind schnell begeistert, zwar schrecken immer noch viele vom Kauf eines eigenen Fahrzeuges ab. Aber wenn ein automobiler Dienstleister so ein Fahrzeug nutzt, ist dies ein schlagendes Verkaufsargument. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

3 Kommentare

  1. Ronne

    Was für ein Blödsinn Taxis als Elektrofahrzeuge. In Berlin fahren alle in Schichten und wann und wo sollen die geladen werden. Und wo sollen die ganzen Batterien entsorgt werden? Diese ganzen Elektrospinner gehen mir auf den Sack. Kümmert euch lieber um Wasserstoff und Hybrid Antriebe mit Gas. Toyota macht es vor.

  2. Claus Peter Kandel

    Bin auch der Meinung, dass reine Elektrofahrzeuge weniger als Taxi geeignet sind. Hybridantrieb ist schon eine Alternative. Aber mich würde mal interessieren, wie ein Vergleich der Antriebe in der Umweltbilanz bei der Herstellung und bei Entsorgung aussehen. Wo und wie kann recycelt werden, hoffentlich nicht in der „3. Welt “ !!

  3. Pingback: Elektroautos und die Polizei – Erste Reviere setzen Elektroautos einElektroautos und die Polizei – Erste Reviere setzen Elektroautos einelektroautovergleich.org

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de