Elektroautos und KFZ- Werkstätten – eine junge Liebe

von Jürgen Vagt 13.12.17

es tut sich etwas bei den Kfz-Werkstätten: https://www.electrive.net/2017/12/11/jeder-vierte-kfz-betrieb-verfuegt-ueber-lademoeglichkeiten/
Die Nachricht hat meine Aufmerksamkeit erregt, wenn ich bedenke, was ich von Elektroautobesitzern höre und selber sehe, dann muss ich aber sagen, dass es auch sehr stark von der Marke und dem Autohersteller abhängig ist. Denn mit den 25 % aller Werkstätten ist noch nicht gesagt, welche Werkstätten sich eine Ladesäule aufgebaut haben. Einerseits ist die Investition für eine Werkstatt nicht besonders groß, aber anderseits sind diese werkstatteignen Ladesäulen ein wichtiger Schritt für die Etablierung der Elektromobilität. Des Weiteren wird von Allego 40 Schnellladestationen bei der Werkstattkette A.T.U aufgebaut. Nur wirklich verbessert sich die Situation für Elektroautobesitzer nicht, denn Kfz-Werkstätten sind eben nicht an den Hauptverkehrsrouten oder in den Städten, daher werden sich die Lademöglichkeiten für Elektroautobesitzer nur bedingt verbessern.

Autohandel und Kfz-Werkstätten werden elektrisch

Schon vor zwei Jahren habe ich einen Onlinekurs aufgelegt: https://elopage.com/s/JuergenVagt/elektromobilitaet-im-autohaus
Mit diesen Kurs sollen Kfz – Werkstätten und der Autohandel, die Transformation zum elektromobilien Autohaus schaffen. Und es sieht nicht gut für die Autohäuser aus, denn seit 10 – 15 Jahren herrscht ein starker Konzentrationsprozess im Automobilhandel und bei den Kfz- Werkstätten vor. Also die Kleinen gehen unter und die wenigen Überlebenden werden immer größer. Wenn der Absatz an Elektroautos steigt, wird weniger Wartung benötigt, denn das Elektroauto ist technisch simpler und einfacher. Dadurch verlieren Kfz- Werkstätten an Einnahmen, aber anderseits verlieren die Kfz – Werkstätten auch weil sich durch die Batteriemieten die Wertschöpfung zu den Herstellern verlagert. Im Onlinekurs habe ich, aber auch die Potenziale der Elektromobilität skizziert. Denn man kann als Autohaus auch seine Angebotspalette vergrößern und erweitern, und zudem können neue Kooperationspotenziale z. B. mit Elektrohandwerker geschlossen werden. Damit können eben auch neue Einnahmequellen gewonnen werden, aber man muss auch das Marketing anpassen, denn mit einem fossilien Image kann man nicht die Umwelttechnologie – Elektroautos vertreiben. In den Jahren 2017 und 2018 müssen Elektroauto auch anders angesprochen werden. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Veröffentlicht von Jürgen Vagt

Unterstützen Sie Elektroautovergleich.org und automatisiertes-auto.de ! Jürgen Vagt IBAN: DE91 2009 0500 0002 4932 41 BIC: GENODEF1S15 (Netbank) Verwendungszweck: Elektroautovergleich.org / automatisiertes-auto.de https://steadyhq.com/en/juergenvagt https://www.patreon.com/JuergenVagt http://elektroautovergleich.org/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de