Elektroauto aus China – Mit 33000 € kommt eine Elektro-SUV

von Jürgen Vagt 04.01.18

die Chinesen kommen. Na ja es man wieder Januar und in Las Vegas findet man wieder die Elektronikmesse statt und diese Messe wird immer mehr zum Schaulaufen der Autoindustrie. Schon vor zwei Jahren kam Faraday Future mit einem 1000 ps Elektroautosportwagen: http://elektroautovergleich.org/elektroautos-nun-gibt-es-mit-faraday-future-einen-tesla-rivale/
Momentan hört man nicht viel, weil Faraday Future aufgegeben haben eine eigenständige Produktion aufzubauen. Aber nun kommt ein neuer Wettbewerber nämlich Byton und als Designer ist der BMW- Entwickler des BMW i8 verpflichtet worden. Ich will nicht abfällig über Byton rüber kommen, aber die Zukunft wird zeigen, ob Substanz hinter deren Ankündigungen steckt. Immerhin ist der Preis eine wirkliche Kampfansage also mit 33000 € einen mittleren SUV zu bauen, ist eine wirkliche Ansage. Der Preis gilt allerdings nur in China und wenn gewissen Absatzziele erreicht werden, dann wird dieser SUV und eine erweiterte Modellpalette auf den amerikanischen und europäischen Markt eingeführt.

Elektrisch, aber auch autonom

Byton lässt sich mit Bytes on Wheels übersetzen, also geht es nicht mehr um das fossile Erbe, sondern der Computer soll ins Auto einziehen. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektroauto-Byton-stellt-autonomes-Elektro-SUV-vor-3932466.html
Daher kommt auch das Versprechen, dass der neue elektrische SUV auch voll autonom fahren soll. Also sollen alle Fahrsituationen durch den Steuerungsrobotor bewältigt werden, der menschlich Fahrer ist nur noch Staffage und muss nie ins Fahrgeschehen eingreifen. Tesla oder beziehungsweise Elon Musk hat sich mit dieser Ankündigung eine blutige Nase geholt. http://elektroautovergleich.org/tesla-will-das-selbstfahrende-auto-neuer-masterplan-veroeffentlicht/
Also bei Tesla soll es mit dem komplett selbstfahrende Auto erst 2021 soweit sein und diese Zielmarke kündigen auch andere Hersteller an. Allerdings greifen Sie auch andere Elemente des modernen Elektroautobaus auf, das bedeutet es werden immer weniger klassische Schalter verwendet. Sondern reisige digitaler Touchscreens. Im Fall des Byton-Suv ist der Touchscreen 1,2 Meter lang und 20 Zentimeter breit und man kann alle Einstellungen vornehmen. An diese großen Display müssen wir uns bei neuen Fahrzeugen gewöhnen und Sie gehören auch zum autonomen Autofahren. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de