Elektroautos und Tourismus – Hotels und Restaurants stellen Ladestationen auf

von Jürgen Vagt 14.03.18

Menschen fahren nicht nur zur Arbeit, sondern wollen auch ab und an entspannen. Mit so einem Allgemeinplatz habe ich noch nie einen Blogpost angefangen. Aber der Tourismus spielt eine zentrale Rolle in der Mobilität http://elektroautovergleich.org/elektromobilitaet-im-tourismus-oesterreich-startet-ein-pilotprojekt/ .Und eben auch in der Zukunftsmobilität und im Besonderen der Elektromobilität, daher ist es nur folgerichtig, wenn http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/elektroautos-hotels-und-restaurants-setzen-auf-ladestationen-a-1196138.html
Also müssen Hotels und Restaurants wie andere Immobilienbesitzer auch in die Ladetechnik investieren, denn Elektroautobesitzer müssen ja auch irgendwo Ihr Fahrzeug laden. Es sind aber auch leider nur einige Vorreiter und es ist kein flächendeckender Trend, aber einige Restaurants gehen voran und bieten Shuttledienste mit elektrischen Teslas an. Soweit ich sehe, gibt es in Deutschland noch keine Gesamtlösungen innerhalb des Tourismus. Das ist in der Schweiz anders: http://elektroautovergleich.org/2018/01/elektroautos-im-tourismus-sankt-moritz-setzt-auf-elektromobilitaet/

Ladestationen für Elektroauto an verkehrsgünstigen Lagen

Der Spiegel hat auch wieder seinen üblichen nörgelnden Tenor und hebt hervor, dass die politischen Vorgaben nämlich das 1 Millionenziel für das Jahr 2020 nicht eingehalten werden und in Norwegen gibt es bedeutend mehr Elektroautos. Aber Norwegen hat auch bedeutend mehr Erdöl in seinem Hoheitsgebiet und kann bedeutend mehr Subventionen zahlen. Wichtiger für Entscheider im Tourismus scheint mir zu sein, dass vernünftig Fahrprofile und Nutzungsmöglichkeiten von Elektroautos analysiert werden. Shuttleverkehre kommen häufiger im Tourismus vor, also der Weg von Bahnhof zum Hotel oder der Weg von Flughafen zum Hotel. Dann gibt es Ausflüge durch Hotels und oder Reiseveranstalter, das sind alles Shuttleverkehre. Also eine Fahrstrecke wird häufiger in der Woche, im Monat oder in der Saison wiederholt. Man muss diese Shuttleverkehr, sowohl für Menschen als auch für Güter denken. In Ferienregionen müssen eben auch Waren ausgefahren werden. Diese Fahrprofile können auch schon 2018 von elektrischen Fahrzeugen übernommen werden, denn im Winter 2018 sind schon 200 Kilometer bei elektrischen Autos und Nutzfahrzeugen Standard. Wenn man noch ein paar Jahre wartet, dann im Jahr 2020 sind mehr Fahrzeuge mit besseren Reichweiten auf dem Markt und die Testberichte können Sie hier auf meinem Blog nachlesen. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Veröffentlicht von Jürgen Vagt

Unterstützen Sie Elektroautovergleich.org und automatisiertes-auto.de ! Jürgen Vagt IBAN: DE91 2009 0500 0002 4932 41 BIC: GENODEF1S15 (Netbank) Verwendungszweck: Elektroautovergleich.org / automatisiertes-auto.de https://steadyhq.com/en/juergenvagt https://www.patreon.com/JuergenVagt http://elektroautovergleich.org/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de