Elektrotransporter auf der IAA – Neue elektrische Nutzfahrzeuge

Von Jürgen Vagt 18.09.18

wir haben ja eben gelernt, dass eigenständige Plattformen ein zentrales Kriterium für ein modernes und leistungsstarkes Elektroauto sind. http://elektroautovergleich.org/2018/09/elektroautos-von-citroen-der-crossback-von-citroen-mit-300-km-reichweite/
Aber anderseits kommt nun noch mehr Dynamik in das Thema der elektrische Transporter, auch hierüber habe ich bereits berichtet. http://elektroautovergleich.org/2018/05/elektrische-transporter-von-daimler-der-markthochlauf-beginnt/
Fahrverbote in den Innenstädten sind die Treiber hinter dem Trend zum elektrischen Nutzfahrzeug. Ich habe versuche ja seit drei Jahren mit guten Argumenten den Kurierdiensten den Elektrotransporter schmackhaft zu machen. https://elopage.com/s/JuergenVagt/elektrofahrzeuge-in-den-fuhrpark-von-kurier-und-expressdienste
Aber es geht wohl nur mit Druck.

IAA als Leistungsschau

Gegenwärtig findet die IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover statt und wie viele Automessen ist auch die Nutzfahrzeug-IAA in der Krise. Aber die Vorstellungen der neuen elektrischen Transporter sind dominierend auf der IAA 2018. https://www.auto-motor-und-sport.de/news/elektro-transporter-iaa-nutzfahrzeuge-hannover-2018/
Noch vor zwei Jahren gab es auf der IAA nur Studien, aber heute sind die Modelle bestellbar. Allerdings sind die Preise immer noch DOPPELT so teuer als die vergleichbaren Verbrenner. http://elektroautovergleich.org/2018/03/elektrotransporter-von-man-die-serienfertigung-beginnt-im-juli/
Wenn man in einer Musterrechnung die gleichen Fahrleistungen vergleicht, dann fallen beim Verbrenner 6000 € Treibstoffkosten an und der Strom für den elektrischen Transporter kostet nur 600 €. Also rechnet sich der elektrische Transporter nach ein paar Jahren, aber die Anschaffungskosten eines elektrischen Transporters ist aberwitzig hoch.

Touren-profile sind entscheidend

Wir haben jetzt das 2018 und es ist eine Schande, dass ich diesen Blogpost nicht schon 2014 geschrieben habe. Bei Kurierdiensten werden häufig nur Tagesfahrleistungen von 80 km – 100 km benötigt und das konnten Elektrotransporter auch schon vor 4 Jahren. Und Kurier – und Expressdienste haben das Tourenprofil, das hervorragend zum elektrischen Antrieb passt. Kleine Tagesfahrleistungen mit einer hohen Wiederholung in der Woche, im Monat und im Jahr sind ideal, weil die kleinere Reichweite nicht ins Gewicht fällt und die niedrigen Betriebskosten zum Tragen kommen. Zudem werden bei den leichteren Gütern, die üblicherweise von Kurier – und Expressdiensten befördert werden, keine großen Drehmomente benötigt. Die großen Drehmomente werden beim Schwerlastverkehr benötigt und daher hat der elektrische Antrieb im Schwerlastverkehr keine große Zukunft. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/ und vernetzen können Sie sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/elektrische-fahrzeuge-in-die-fahrzeugflotte-269c-1104577?cce=em6148d2ff.%3AAArmUZVXwXUjeifEpmC7KZAB und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://elektroautovergleich.org/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de