Elektrische Roller werden erlaubt – Die Innenstädte werden erobert

von Jürgen Vagt 04.11.18

eine unscheinbare Nachricht, aber diese kleine Erkaubnis wird die Innenstädte verändern. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/e-roller-bald-erlaubt-hoverboards-bleiben-verboten-a-1235287.html
Denn elektrische Roller werden erlaubt und die ersten Start ups Unternehmer wollen us-amerikanische Konzepte übernehmen, sodass wie in den USA und in Paris bald elektrische Roller geliehen werden können. Jetzt kommt diese Idee aus den USA nach Deutschland. Man hört auch aus Start up Kreisen, dass Lukas Gadowski und ein Gründer von Rebuy einen Vermietungsservice für elektrische Roller aufbauen wollen. Lukas Gadowski ist ein bekannter und erfahrener Serial Entrepreneur und Sie als Durchschnittsbürger kennen vielleicht Spreadshirt. Diesen Vermietungsservice gibt es ja schon in Großstädten mit Fahrrädern und nun soll es dieses stadion-ungebundene Leihen auch mit elektrischen Roller geben. Mit so einem Service wird wieder ein Baustein zur emissionsfreien Mobilität in den Großstädten gelegt. Mich persönlich nerven die 50 ccm Roller, weil diese einen immensen Lärm erzeugen mit so einem Schnappglas-Motorchen.

Die elektrische Alternative für Scooter-Boys

Übrigens gibt ca. 2,3 Millionen Scooter oder Roller in Deutschland, immerhin ca. 5 % des Pkw-Bestandes in Deutschland. In Deutschland gibt es 41 Millionen Autos und diese 50 % Rate gilt für alle westlichen Industrienationen. In westlichen Industrienationen haben 50 % der Bevölkerung ein Auto. Die neuen elektrischen Roller dürfen natürlich nicht auf Fußwegen gefahren werden, sondern man teilt sich die Fahrradwege mit den unmotorisierten Fahrradfahrern. Das wird wohl ein bisschen Ärger geben, aber das ist im Verkehr normal. Weitere Strecken in den Städten und insbesondere in den Großstädten sowie Pendelstrecken auf dem Lande sind die wahrscheinlichen Einsatzszenarien dieser elektrischen Roller. http://elektroautovergleich.org/2017/02/elektrische-lkws-in-der-citylogistik/
Diese Elektroroller werden wir dann im nächsten Jahr auf deutschen Straßen sehen und außerdem fahren gegenwärtig elektrische Roller herum, allerdings war das bislang illegal. Leider werden die jetzt zugelassenen Roller keine ernsthafte Alternative für größere Roller ab 125 Kubik. In diesem Segment wird auch weiterhin eine ernsthafte Alternative zum fossilen Fahren fehlen. Schade, denn die typischen Reichweiten von Rollern und Scootern können auch sehr gut von elektrischen Antrieben bedient werden. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/ und vernetzen können Sie sich hier: https://www.xing.com/communiti:s/groups/elektrische-fahrzeuge-in-die-fahrzeugflotte-269c-1104577?cce=em6148d2ff.%3AAArmUZVXwXUjeifEpmC7KZAB und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://elektroautovergleich.org/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/ Sie können Vorträge buchen: http://elektroautovergleich.org/referenzen-innovationsworkshops-vortraege-beratung/ und Podcastinterviews mit Akteuren der Verkehrswende gibt es hier: https://podcastreihe-die-zukunftsmobilisten.podigee.io

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de