Elektromobilität und die Batterien – Nr. 74 Prof. Prof. h.c. mult. Dr. Martin Winter im Podcastinterview

von Jürgen Vagt 26.02.20
heute war ein renommierten Batterieforscher Prof. Dr. Martin Winter aus Münster zu Gast bei den Zukunftsmobilsten. http://elektroautovergleich.org/willkommen-bei-der-podcastreihe-die-zukunftsmobilisten/ Die Batterie ist der Engpass bei der Etablierung der Elektromobilität und am Anfang des Gesprächs haben wir die Geschichte der Batterie in der automobilen Welt kurz skizziert. https://www.uni-muenster.de/MEET/team/winter.shtml .Herr Prof. Dr. Winter hat dann die Entwicklung der letzten 20 Jahre zusammengefasst und er beschrieb die Durchbrüch in der ersten Hälfte der Nullerjahre. In der Fachwelt wird seit 10 Jahren der Durchbruch der Lithium -Ionen Batterie prognostziert und in der Tat sind die Batteriekosten bei Elektroautos im Lauf der 2010 er Jahre gefallen. Vielfältige Faktoren war entscheidend, so dass die Lithium – Batterien im Elektroauto immer günstiger und leistungsstärker geworden. Bei einigen Autohersteller kann man auch beobachten, dass Zellfertiger aufgekauft werden, so dass die Autobauer die gesamte Wertschöpfung des Elektroautos innerhalb der Konzerns bündeln wollen. Es bleibt also spannend, wie sich die Batteriepreise in den nächsten Jahren entwickeln werden.

Zellfertigung in Asien und eben nicht in Deutschland

Die Frage, warum die deutschen Hersteller nicht in die Zell – und oder Batteriefertigung eingestiegen sind, begleitet die Elektromobilität in den letzten 10 Jahren und wird es wohl auch noch ein paar Jahre tun. Die Batterie macht 30 % der Wertschöpfung aus und mit einer Batteriefertigung kann man eben Arbeitsplätze im deutschen Mobilbau sichern. Bislang gab es immer Wiederstände gegen eine deutsche Fertigung, der Bund macht nun einen neuen Anlauf und beginnt eine deutsch-französische Kooperation. Heute im Winter 2020 muss ein neuer Akteur eine Giga-Fabrik bauen und damit müssen Milliardeninvestitionen gestemmt werden. Wenn man diesen Schritt früher gemacht hätte, hätte man diese Kompetenzen frührer und mit weniger Risiko aufbauen können. Abschießend ging um Qualifikationen und hier liegt noch Einiges im Argen, denn bislang kommt man auf 200 fertige Fachleute, die von den Universitäten ausgebildet werden. Aber man bräuchte wohl gut 1000, um in Deutschland eine ernsthafte Fertigungskapazität in Deutschland aufzubauen.

Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/ und vernetzen können Sie sich hier : https://www.xing.com/communities/groups/elektrische-fahrzeuge-in-die-fahrzeugflotte-8554-1104577 und ich bitte um finanzielle Unterstützung: http://elektroautovergleich.org/unterstuetzen-sie-elektroautovergleich-org-und-automatisiertes-auto-de/ . Zu meiner Fördermittelberatung geht es hier: http://elektroautovergleich.org/foerdermittelberatung-in-der-zukunftsmobilitaet-new-mobility/ .Sie können Vorträge buchen: http://elektroautovergleich.org/referenzen-innovationsworkshops-vortraege-beratung/ und Podcastinterviews mit Akteuren der Verkehrswende gibt es hier: https://podcastreihe-die-zukunftsmobilisten.podigee.io

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Top
Blogverzeichnis - Bloggerei.de